Kreuzschaltung

Kreuzschaltung

kreuzschaltung
klick auf Bild für Größer

Die Kreuzschaltung funktioniert im Prinzip wie eine Wechselschaltung. Man braucht für diese Schaltung 2 Wechselschalter und mindesten einen Kreuzschalter. An einem der Beiden Wechselschalter wird der Aussenleiter (Phase) angeschlossen und die 2 Verbindungsdrähte (Korrespondierende). An dem zweiten Wechselschalter wird der Lampendraht und die 2 Verbindungsdrähte angeschlossen. Der oder die Kreuzschalter sind in der mitte. Hier werden jeweils die 2 Verbindungsdrähte von Wechselschalter 1 und Wechselschalter 2 angeschlossen Dieser Verbindet diese dann über Kreuz.

Wenn man nun einen der drei Schalter umschaltet wird zwischen den zwei Wechselschaltern eine Verbindung hergestellt und die Lampe leuchtet. Der Kreuzschalter fungiert als Bindeglied zwischen den zwei Wechselschaltern. Wenn man nun einen der drei Schalter umschaltet ist diese Verbindung unterbrochen das Licht geht aus.

Die Kreuzschaltung kann beliebig erweitert werden. Ab 4-5 Schaltern sollte man aber eher eine Tasterschaltung einbauen. Da diese dann kostengünstiger ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.